WEIHNACHTEN 2013

Wir erwarten wieder ein über-volles aber fröhliches Café Mandelzweig.

Am 25.12. um 17 Uhr steigt die JESUS-PARTY

und für 2 Euro bist Du dabei!

DANKESCHÖN!

DANK:

Wir möchten allen Spendern und Unterstützern ein ganz dickes „DANKE“ sagen, DANKE für all Euer Mittragen und Anpacken, DANKE für Ihre Unterstützung und Ihre Spende. Wir brauchen Sie! Was wäre dieser Dienst ohne Freunde und Unterstützer… ohne Ihren finanziellen Beitrag könnten wir nicht wirken und helfen! Und was wäre ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer, die durch ihren praktischen Einsatz vor Ort, den Dienst im Mandelzweig ermöglichen. Wir sind Euch allen von ganzem Herzen dankbar!

Namentlich sollen hier bedankt werden

  • Berliner Tafel
  • Bruder Lee
  • Volksmission Berlin
  • Sanofi (für die tollen Stühle)
  • alle regelmäßigen Spender!

Rückblick

RÜCKBLICK:
  • Die Mandelzweig Abende (v. Andrea)
    Die haben Geist in sich :). Denn: „Wo Geschwister in Einheit beisammen sind, dorthin hat Gott den Segen befohlen.“ (Psalm 133) Und am Gelingen dieser Mittwochabende sind wirklich viele mit ihren Gaben beteiligt: Weiterlesen…
  • Chrissis Ausfall von (nur) 9 Wochen. Im April hatte Christian einen massiven Bandscheibenvorfall. Natürlich hat er im Café (und auch zuhause bei den Kindern) gefehlt… Trotz viel Gebet und Glauben musste Christian operiert werden, und ist uns ein Vorbild darin gewesen, nicht den Mut und die Hoffnung aufzugeben. Weiterlesen…
  • Taufe: Wieder eine Taufe am Tegeler See (zusammen mit der Volksmission Reinickendorf und Teen Challenge Berlin). 10 Menschen, die ganze Sache mit Jesus machen wollen. Darunter zwei, die übernatürlich von Gott ins Mandelzweig-Café geführt wurden. Nierman hatte an diesem Tag wohl selbst am wenigsten damit gerechnet, Gott persönlich zu finden. Weiterlesen…
  • STREETWORK am LEO (v. Andrea): Jeden Dienstag gehen wir „fischen“  auf dem Leopoldplatz, bekannt als Drogenumschlagplatz und Treffpunkt für Alkohol- und sonstige Drogensüchtige. Den allermeisten sind wir schon vertraut und sie erwarten uns und den Kaffee und die Brote Weiterlesen…
  • Woltersdorf: Herrlich! Sind wir dankbar. Nach all den Einsätzen, Gesprächen und dem vielfältigem Dienst sowie den ganz normalen und zusätzlichen Pflichten konnten wir uns als Mandelzweig-Family zum dritten mal im schönen Gästehaus in Woltersdorf gemeinsam erholen und Qualitätszeit miteinander verbringen. Weiterlesen… 
  • Terry MacAlmon in Berlin: Für uns ist ein Traum wahr geworden: einer der Musiker, die wir seit Jahren am meisten hören und schätzen, kommt nach Berlin; und wir mussten ihn noch nicht mal einladen… Wir durften erleben, wie genial es ist, wenn ein Event im Himmel geplant ist und wir auf der Erde einfach nur das tun, was der Vater schon vorher bereitet hat. Weiterlesen…
  • Gebets-Wochenenden in Malchow: hatten wir in den vergangenen Monaten zu Himmelfahrt und später nach Pfingsten 2 sehr gesgenete Gebets-Wochenenden (Philemon Okoth & Br. Suri/Nsimbi), wo wir uns mit dem Café Mandelzweig mit 20-30 Leuten und der Anbetungsleitung beteiligten.
  • Reise nach Wales: Christian und Maria Stockmann sind als deutsche Delegation zur 7. Celebration for the nations nach Wales geflogen und durften ca. 800 Teilnehmern in prophetischer Anbetung dienen!
  • Outreach/Alexanderplatz: Über Wales kamen dann im August 28 Koreaner für 2 Tage zu uns nach Berlin und haben mit uns evangelisiert: 13 davon haben im Hause Stockmann in Rosenthal übernachten… 2 Bäder für 21 Leuten war eine interessante Erfahrung…
  • Unser GEBETSDIENST: für den Wedding, die Stadt Berlin und einen geistlichen Aufbruch in unserem Land beten wir zur Zeit 2-3 mal pro Woche von 9-11Uhr im Café Mandelzweig!
  • Unsere SOZIALE ARBEIT: durch qualifizierte Beratung und Krisenhilfe, die unter der Woche immer wieder nebenher im Café geschieht und Dienstags 16-18h von einem Sozialarbeiter und Schuldenberater gezielt angeboten wird, versuchen wir den Menschn im Kiez zu helfen!

Unsere SOZIALARBEIT

Unsere SOZIALE ARBEIT läuft vor allem:
– Dienstags bei der Streetwork am Leopoldplatz: Warmes Essen, ca. 40 Sandwiches, Kuchen, Gitarre & Bibeln, 5 Liter Kaffee und 2 Liter Tee…
– in der VEREINSWOHNUNG Seestr. 118, die wir immer wieder auch als Notunterkunft nutzen für Menschen (vor allem Geschwister), die kurzfristig von Obdachlosgkeit bedroht sind. Wohnhilfe für: Githano, Bodo, Marcus, Murat etc.
– Durch die Möglichkeit der Mitarbeit in unserem Team im Kiezcafé. Zur Zeit sind 4 Menschen mit einem Behinderten Ausweis mit in unserem Team.
– Durch das Konzept „Arbeit statt Strafe“, was man bei uns ableisten kann. Eine Person leistet zur Zeit gerade Sozialstunden.
– durch qualifizierte Beratung und Krisenhilfe, die unter der Woche im Café immer wieder nebenher geschieht und
– durch unsere SPRECHSTUNDE: Dienstags 16-18h von einem Sozialarbeiter und Schuldenberater gezielt angeboten wird.

MANDELZWEIG-NEWS

Durch Gottes Gnade sind wir immer noch „fröhlich“ im Weddinger Kiez mit JESUS unterwegs und wachsen sogar weiter. Zu den Mandelzweigabenden kommen zur Zeit jeden Mittwoch ca. 60-70!!! Menschen, Alles kostbare Menschen, die das Evangelium schmecken und hören dürfen… pro Abend geben wir dann ca. 12 Liter Kaffee raus – Mengen von Kuchen und ein 3-4 Gänge Menü mit Salat und Nachtisch… und das alles gratis für die Sozial Schwachen unserer Stadt! Der Berliner Tafel sei hier ausdrücklich dafür gedankt! So viele Gäste kamen im letzten Jahr nur zu Weihnachten… Nun platzt das Café quasi wöchentlich aus allen Nähten und die Mitarbeiter kommen öfter mal an ihre Grenzen. Das alles ist rückblickend ein großes Wunder…

Vor ca. 3 Jahren hatte Marcus die Idee gehabt, mal eine Suppe für 25 Gäste zu kochen und heute haben wir fast immer 5-10 freiwillige Helfer am Abend die mehrere Stunden ein richtig leckeres Menü vorbereiten…Wir sehen es als ein Zeichen, der Güte Gottes, weil JESUS gerade die, die WENIG oder NICHTS haben zu einem Festmahl einladen möchte (vgl. Lk 14, 12-14)

Kommt einfach mal vorbei! Diese Mischung von Menschen und die Atmosphäre muß man einfach mal erlebt haben!

Das Café hat derzeit Di-Fr von 12-18 Uhr regulär geöffnet.
Täglich gibt es 2 verschiedene hausgemachte Mittagessen, Kuchen und Kaffeespezialitäten.   pro Abend geben wir dann ca. 12 Liter Kaffee raus – Mengen von Kuchen und ein 3-4 Gänge Menü mit Salat und Nachtisch… so viele kamen zu uns im letzten Jahr nur zu Weihnachten… Das Café platzt dann aus allen Nähten und die Mitarbeiter kommen öfter mal an ihre Grenzen. Das alles ist rückblickend ein großes Wunder… Vor ca. 3 Jahren hatte Marcus die Idee gehabt, mal eine Suppe für 25 Gäste zu kochen und heute haben wir fast immer 5-10 freiwillige Helfer am Abend die mehrere Stunden ein richtig leckeres Menü vorbereiten…Wir sehen es als ein Zeichen, der Güte Gottes, weil JESUS gerade die, die WENIG oder NICHTS haben zu einem Festmahl einladen möchte (vgl. Lk 14, 12-14)

Außerdem sind wir In diesem Jahr erstmals auch in der Berliner Bezirksbroschüre Mitte mit einer kleinen Anzeige unter der Rubrik „Gute Adressen“ als „Oase im Weddinger Kiez“ geführt und hoffe dadurch auch auf einen steigende Besucherzahl.

Der Leopoldplatz

Jeden Dienstag gehen wir „fischen“  auf dem Leopoldplatz, bekannt als Drogenumschlagplatz und Treffpunkt für Alkohol- und sonstige Drogensüchtige. Den allermeisten sind wir schon vertraut und sie erwarten uns und den Kaffee und die Brote, die wir mitbringen und helfen uns beim Auto ausladen.  Wir haben immer wieder Gelegenheit, von Gottes Güte zu berichten und die Liebe Jesu weiterzugeben und für einzelne unter Tränen zu beten. Dennoch steht ein richtig großer Fang noch aus: Wir wollen mehr Heilungen und Befreiungen sehen und erleben, und warten auf den Moment wo Jesus sagt: „Werft die Netze doch noch einmal auf dieser Seite aus!“,

Wir vertrauen auf Psalm 126: „die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten!“ und sind zuversichtlich, dass wir zur rechten Zeit ein GROSSE ERNTE für unseren HERRN einbringen dürfen! Bis dahin sind wir treu und gehen –  jede Woche wieder!

MANDELZWEIG NEWS

Auf dieser Seite erscheinen ab jetzt regelmäßig Neuigkeiten aus der Sozialen Arbeit des Café Mandelzweig und den missionarischen Aktivitäten von Neues Leben in Christus e.V. einfach im Menü auf die gewünschte Kategorie oder direkt auf einen Beitrag klicken…Viel Freude und Inspriation wünscht Ihnen, das Mandelzweig Team.

Im Café Mandelzweig gibt es jeden MITTWOCH ab 18 Uhr den Mandelzweigabend (mit anschließendem Gottesdienst ab 20 Uhr). Hier gibt es ein gratis Abendessen, Kaffee & Kuchen, interessante Menschen und geistliche Impulse inklusive! Dieses Angebot richtet sich besonders an Menschen die am untersten sozialen Ende unserer Gesellschaft leben.

DIENSTAG bis FREITAGS von 12.00 – 18.00 Uhr „COFFEE 2 STAY- sozialer Cafébetrieb zu günstigen Preisen gibt es hausgemachte Mittagessen (klein 2,50 / groß 3,50), Kuchen und Mandelhörnchen, frisch gemahlene Kaffeespezialitäten (ab 1,-) und kleine Snacks in gemütlicher Atmosphäre.

Bei entspannter Musik und netten Menschen können Sie im Café Mandelzweig wirklich mal von der Hektik der Stadt abschalten, zur Ruhe kommen und über die wichtigen Dinge im Leben nachdenken. Das Café Mandelzweig ist ein gemeinnütziges, christliches Projekt im Weddinger Kiez. Unser Team versucht hier, den Menschen unserer Stadt auf ungezwungene Art und Weise an dem Anteil haben zu lassen, was ihr eigenes Leben so nachhaltig und positiv verändert hat: nämlich DIE LIEBE GOTTES! Sie sind herzlich willkommen zu „schmecken und zu sehen wie freundlich Gott ist und wie schön das Leben sein kann!“

Seestr. 101 – 13353 Bln./Tel.: 030/48815104  info@cafemandelzweig.de

 

 

SPRECHSTUNDE: Sozial – u. Schulden – Beratung

Auf Grund der hohen Anfragen zur Sozial- und Schuldnerberatung haben wir seit September 2013 die offene Sprechstunde ins Leben gerufen. Jeden Dienstag zwischen 16:00 und 18:00 Uhr erfolgt eine qualifizierte Erstberatung mit Tipps und Auskünften.

Bei Bedarf werden Termine für weitergehende Gespräche vereinbart. Hier können Einzelfragen dann geklärt werden.Es handelt sich dabei um eine Kurzberatung ohne Terminvergabe, für alle diejenigen, die dringende Fragen haben.

Zur Kurzberatung sollten Sie uns Auskunft über …
… die Höhe der Überschuldung
… die Anzahl der Gläubiger
… die Höhe und Art Ihres Einkommens

Bitte bringen Sie Nachweise mit.

Die offene Sprechstunde findet statt:
Jeden Dienstag von 16: 00 – 18:00 Uhr im
Café Mandelzweig, Seestraße 101, 13353 Berlin
www.cafemandelzweig.de

BANDSCHEIBEN VORFALL

Christians Ausfall von (nur) 9 Wochen.

Im April hatte Christian einen massiven Bandscheibenvorfall. Natürlich hat er im Café (und auch zuhause bei den Kindern) gefehlt: Beim Worship, der Verkündigung, dem evangelistischen Einsatz auf dem Leopoldplatz, dem Mittwochabend im Café, der Bibelstunde, dem persönlichen Gespräch und vielem mehr. ABER: Durch einige Vorarbeit und Anfragen um Hilfe gab es fast immer Leute, die nicht nur die Löcher gestopft haben, sondern sogar Segen und Abwechslung in den Mandelzweig gebracht haben und mit angepackt haben (z.B. Paul Nogossek mit 2 Predigtdiensten oder Karsten Schneider im Lobpreis). So ist selbst dieser Ausfall ein Segen geworden…

Trotz viel Gebet und Glauben musste Christian operiert werden, und ist uns ein Vorbild darin gewesen, nicht den Mut und die Hoffnung aufzugeben.Ich bin davon überzeugt, dass Jesus dieses Vertrauen belohnt hat mit einer schnellen und exakten OP und einer verkürzten Genesungszeit. Auch in der Rehaklinik durfte er Patienten und Kurgäste ermutigen und einige seiner Tischnachbarn wirklich näher zu Jesus bringen. Es gab  viel gute Gespräche, Rezeption und Andachtsraum wurde mit christlichen Zeitschriften versorgt und einige Menschen von seiner Station bedankten sich sogar dafür, dass sie immer wieder Lobpreis auf dem Gang durch die Zimmertür hindurch hören durften (denn die Gitarre war natürlich mit dabei…) Das Fazit ist rückblickend vor allem:

Römer 8,28: … dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Guten mitwirken…

 

Melanie

Melanie ist von ihrer Mutter eingeladen worden, die Leute im Café näher kennen zu lernen. Sie findet sofort Anschluss, fühlt sich an- und ernstgenommen. Am nächsten Tag schon ist sie beim Offenen Abend dabei. Als zum Gebet nach vorn gerufen wird, merkt Melanie, dass dieser Schritt jetzt dran ist und übergibt ihr Leben Jesus. Kurz bevor sie nach Hause gehen will, erzählt sie uns, dass sie in nächster Zeit ins Krankenhaus soll, um operiert zu werden. Da ruft Christian sie nochmal zurück. Sie erwähnt so viele Krankheiten, dass es uns drängt, noch einmal für sie zu beten: Herz-OP, Knieschmerzen, Asthma, Kopfweh, Nasennebenhöhlen zu…..  Wir beten. Am übernächsten Tag berichtet sie voller Freude, daß sie endlich mal wieder 2 Nächte ohne Asthma Spray durchgeschlafen hat. Die Knieschmerzen sind weg und die Nase ist frei geworden.